Was man die Tarotkarten bei einem Beratungsgespräch nicht fragen sollte

Mit Tarot Kartenlegen kann man jede Frage beantworten, oder? Du brauchst nur an dein Problem zu denken, die Karten legen und schon hast du die Antwort, nicht wahr? Das ist falsch! Die Tarot Karten können dich schon zu inneren Einsichten und Antworten führen, wenn du Probleme hast. Doch es gibt einige Fragen, die man einer Kartenlegerin besser nicht stellt.

1. Wird mein Herzensmann seine Frau verlassen? Jede Frage über das Leben einer anderen Person, die nicht direkt mit dir verbunden ist, solltest du vermeiden. Damit würdest du in die Privatsphäre eines anderen eindringen, ohne die Erlaubnis dafür zu haben.

2. Werde ich im Lotto gewinnen? Hier spielt der Zufall eine große Rolle, also lass den Zufall seine Arbeit tun. Antworten auf diese Fragen sind unseriös und mit der Ethik einer Kartenlegerin nicht vereinbar.

3. Hasst mich mein Exmann? Jede Frage mit negativen Energien bringt dir wenig. Hass ist ein starkes Wort und man könnte dahinter vermuten, dass du jemanden beschuldigst. Und wenn die Antwort „Ja“ ist, dein Ex hasst dich? Was kannst du dagegen tun? Damit schwächst du dich nur selbst. Also lass solche Fragen lieber.

Frage lieber nach: „Was kann ich tun, damit meine Beziehung besser läuft“ oder „Was kann ich tun, damit ich mehr Selbstbewusstsein kriege“. Diese Antworten des Tarot machen dich stark und geben dir konkrete Tips für den Alltag.

4. Wann werde ich sterben? Wie lange werde ich leben? Eine Tarotlegung ist eine Hilfe und soll dich im Leben führen und unterstützen. Die Antwort auf diese Frage ist keine Unterstützung. Selbst wenn du genau wissen würdest, wann du stirbst, würde es dir nicht helfen.

 

5. Wie heisst mein Seelenpartner? Die Tarotkarten können keine genauen Namensangaben machen. Sie können dir sagen, welcher Typ und Charakter diese Person ist. Wahrscheinlich gibt es auch nicht nur einen Seelenmann für dich. Immerhin leben derzeit 3,5 Milliarden Männer auf dieser Erde.

6. Bin ich schwanger? Am besten lüftest du das Geheimnis mit einem Schwangerschaftstest. Die Wahrsagung mit den Tarotkarten ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Diagnosen und Verschreibung von Medikamenten bitte nur vom Arzt.

Tarot Liebesberatung Kostenlos
Liebeskarte Ziehen

Das Gleiche gilt auch für konkrete Fragen zur Gesundheit. Wird der Krebs meines Mannes verschwinden? Frag lieber danach, wie du deinen Mann am besten unterstützen kannst, damit er wieder gesund wird. Das gibt dir mehr Hoffnung und Zuversicht. Teste jetzt unsere neue Line beim Kartenlegen und hol dir 10 und 15 Minuten kostenloses Erstgespräch bei Neuanmeldung. Jetzt Erstanmeldung.

7. Soll ich den Job nehmen? Oder jede andere „soll ich …“ Frage. Übernimm Verantwortung für deine Entscheidungen. Es ist besser zu fragen, was die Auswirkungen einer bestimmten Entscheidung sein könnten, damit du die Folgen besser abschätzen kannst. Du triffst die Entscheidungen, nicht das Tarot.

Wenn deine Fragen vage und sehr generell sind, dann wird die Antwort auch vage und oberflächlich sein.

Wie schaut eine gute Frage an die Tarot Kartenlegerin aus?

Die richtigen Fragen können darüber entscheiden, ob eine Tarotberatung erfolgreich ist oder nicht. Die besten Fragen sind jene, die dir Informationen bringen, mit denen du etwas anfangen kannst. Antworten, die dich ermutigen, dich stärker machen und die du ganz konkret Schritt für Schritt in die Tat umsetzen kannst.

Offene Fragen, auf die nicht nur ein „Ja“ oder „Nein“ passt sind sehr gut. Die Antworten geben dir Möglichkeiten, mit denen du selber weiter tun kannst.

Gute Fragen zielen auf dich selbst ab, nicht auf andere oder nur indirekt mit dir und dem Problem verbundene Menschen.

Tagestarot Karten
Tarotkarten Befragen Umsonst

Was denkst du darüber? Welche Frage kann man dem Kartenleger nicht stellen? Oder kann man immer alles einfach so fragen, egal was es ist?

Orakel Ich und Du Ja Nein
Ja Nein Frage Stellen